Elektronik in der Schifffahrt – für mehr Sicherheit und Effizienz

 

Auch im Schiffbau wird immer mehr Elektronik eingesetzt. Die Marineelektronik sorgt hierbei insbesondere für mehr Sicherheit auf hoher See, für sicheres Navigieren, für mehr Effizienz beim Löschen der Ladung.

Elektronische Systeme bestimmen die Neigung und Kränkung eines Containerschiffes durch Inklinometer – mit denen man in Kombination mit Ballasttank-Anlagen eine sichere Ausrichtung des Schiffes gewährleisten kann.

Dies wird zum Beispiel beim Be- und Entladen der Container benötigt, die zwischen den anderen durchaus wie in einer Art Fahrstuhlschacht hinein und hinausgefädelt werden müssen, ohne daß eine Schieflage des Schiffes das Verankern verhindert.

Oder ebenso bei schweren Wetterverhältnissen, in denen gezielt eine Neigung des Schiffes so eingestellt werden kann, daß diese eine größere Sicherheit bei großem Wellengang ermöglicht.

Anti -Kollisionssysteme sorgen auf hoher See auch bei schlechten Sicht und Wetterverhältnissen dafür, daß es keine Zusammenstöße gibt.

Seenotrettungssysteme sorgen im Falle von Havarien oder Schiffbruch dafür, daß schnell Hilfe an die richtige Position geleitet werden kann.

Die Elektronik auf See muß hierfür sehr robust konstruiert sein, um z.B. den Schwingungsverhälntissen die durch die Motoren entstehen Stand zu halten.

Hierfür ist seitens des Elektronik-Entwicklers ein ensprechendes Wissen gefragt – das Ingenieurbüro Eggersdorf hilft Ihnen gern bei der Realsierung Ihres Produktes.